Alle Kurse sind von der

Ärztekammer Sachsen-Anhalt mit 20 Punkten zertifiziert

mdap
Kressenweg 39A
12623 Berlin

Telefon: 0 30 / 397 70713
E-Mail: info@mdap.de

 

Impressum
Datenschutz

 

Kurs 529
20./21.01.2023
Wenn ein Kind gestorben ist
Prof. Wolfram Schulze, Mainz und Dr. Dr. Andreas Schulze, Wolfsburg

Inhalt:
Die Arbeit mit Eltern, die ein Kind verloren haben, ist die wohl anspruchsvollste und belastendste Tätigkeit, die Psychotherapeuten überhaupt ausüben kön-nen. Tote Kinder – verzweifelte Eltern. Im Kurs geht es um zwei Komplexe: ver-waiste Eltern mit „Sternenkindern“, also Kindern, die tot geboren wurden oder kurz nach der Geburt starben und um Eltern, die ihr Kind durch Suizid verloren haben.

Für die Elternarbeit werden zunächst zwei Theorien vorgestellt, die Prozess-Vorstellung von Phasen, die bei der Bewältigung von Trauer durchlaufen wer-den und der Aufgaben-Vorstellung, die Eltern nach einem Verlust zu erledigen haben, um wieder am Leben normal teilnehmen zu können.

Im Kurs wird die Bindungstheorie als Basis des Verständnisses und der Einfluss-nahme herausgearbeitet.

Bei der Arbeit mit Angehörigen von Suizidopfern wird zudem ausführlich auf die Schuldzuschreibungen eingegangen, die einen angemessenen Trauerpro-zess oft vollständig blockieren. Es werden dabei Möglichkeiten gezeigt, diesen Prozess konstruktiv zu verändern.

Die „komplizierte Trauer“ oder auch „komplexe Trauer“ wird als Prozess einer der posttraumatischen Belastungsstörung ähnlichen Reaktion verstanden. Die im Kurs vorgestellten Interventionen ermöglichen damit ein großes Handlungs-spektrum vom Debriefing nach Mitchell über die emotional-imaginativen Um-strukturierung nach Zarbock bis zur Arbeit mit Metaphern und Bildern nach Milton Erickson und weiteren Möglichkeiten.

Methoden:

  • Vortrag in der Großgruppe
  • Fallvorstellungen
  • praktische Übungen in Kleingruppen zur anwendungsbereiten Vertiefung von neuem Interventionswissen


Ziel:
Erweiterung des Störungswissens in der Trauerarbeit und Erwerb von Hand-lungsstrategien für den Umgang mit trauernden Eltern.

Kursgebühr: 350€



Zur Anmeldung