Alle Kurse sind von der

Ärztekammer Sachsen-Anhalt mit 20 Punkten zertifiziert

mdap
Hohenschönhauser Weg 7
10315 Berlin

Telefon: 0 30 / 560 446 36
Telefax: 030/ 5437 9805
E-Mail: info@mdap.de

 

Impressum
Datenschutz

 

Kurs 425
20.-22. 06.2019
Man muss nicht immer im eigenen Bett schlafen…
Dr. Frank Schirmer und Dipl.-Psych. Johannes Möbius, Dresden

Man weiß, was ich unter einer schönen Gegend verstehe.
Ich verlange Gießbäche, Felsen, Tannen, dunkle Wälder; Berge, raue, auf- und abführende Pfade und fürchterliche Abgründe neben mir
(Jean-Jacques Rousseau)

Auch wenn uns aus heutiger Sicht das Elbsandsteingebirge weniger furchterregend und wild vorkommen mag, so ist es dennoch eine Landschaft mit einzigartigem Charme, Formenreichtum und immer wieder überraschenden und überwältigenden Eindrücken. Entsprechend erschien uns dieses kleine Gebirge wie geschaffen für eine Variation unserer Brocken- und Alpenunternehmungen der letzten Jahre. Wir wollen uns zu Fuß auf eher unbekannten und versteckten Pfaden einen Teil der Sächsischen Schweiz erschließen, die Landschaft auf uns wirken lassen und Außen- und Innensichten nachspüren; verbunden mit Achtsamkeitsarbeit, Meditationsübungen und –texten.

Die unverstellte Einfachheit und gleichzeitig hohe Intensität der Landschaft wollen wir tief in uns aufnehmen können – daher soll es keine Übernachtung in „festen vier Wänden“ sondern in „Boofen“ geben. Eine zutiefst mit dem Elbsandstein verbundene Tradition, unter den natürlichen Felsdächern des Gebirges zu übernachten. Ursprünglich waren es Schmuggler und Wilderer, dann die Maler der Romantik und ab dem späten 19. Jahrhundert die Kletterer, die diese Form des Quartiers aus wohl sehr unterschiedlichen Gründen wählten.

Damit jeder ausprobieren kann, ob ihm diese Form der komfortverzichtenden Übernachtung zusagt, haben wir uns für einen Kurs mit lediglich zwei Übernachtungen entschieden. Wir benötigen Wanderausrüstung (regendicht, robust und für die Abende und Nächte nach persönlichen Bedürfnissen wärmende Kleidung), Schlafsack (der bis etwa 10 Grad warm halten sollte), Stirnlampe und Isomatte. Dazu die persönlich gewünschte Verpflegung für den Abend und Morgen. Unbedingt benötigen wir pro Person Wasserbehälter für ungefähr 2 Liter, da wir unterwegs nur wenige Möglichkeiten haben, Trinkwasser nachzufüllen. Eine warme Mahlzeit werden wir tagsüber in einem Gasthaus zu uns nehmen. Es sei darauf hingewiesen, dass es in den Boofen keine Waschgelegenheit und/oder Toilette gibt. Hier muss uns für diese Zeit der Wald und der eine oder andere Bach genügen.

Wir treffen uns bereits 12 Uhr im Elbsandsteingebirge – der konkrete Treffpunkt wird noch bekannt gegeben. Anreise per S-Bahn ab Dresden ist zu empfehlen.
keine FBP

Kursgebühr:  320€

Zur Anmeldung